Halt geben – mit Freude leben

Dieser Slogan drückt den Grundsatz der Sozialen Einrichtungen aus: herzlich begegnen – professionell arbeiten – sinnvoll leben.

Halt geben – mit Freude leben

Herzlich begegnen

Ein Daheim voller Herzlichkeit, ein offenes Ohr für die Anliegen, ein persönliches Kümmern um die Fragen der Angehörigen & eine fürsorgliche Mitarbeiterentwicklung sind für uns wesentlich.

Herzlich begegnen

Professionell arbeiten

Neben der Wärme des Herzens zählt die Qualität – professionelles Arbeiten heißt für uns, unseren Bewohnern eine  Vielfalt an Angeboten zu bieten bei individuell höchster Qualität.

Professionell arbeiten - auch mit Kind

Sinnvoll leben

Ein sinnerfülltes Leben und die Möglichkeiten zur Selbstver-wirklichung sind für alle Menschen wesentlich. Menschliche Würde, Anerkennung & Wertschätzung müssen spürbar sein.

Sinnvoll leben

Die Sozialen Einrichtungen

Logo der Sozialen Einrichtungen: ein flammendes Herz, ein Kreuz und der Schriftzug "Caritas Christi urget nos"

Die Soziale Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern Zams Betriebs GmbH als gemeinnützige GmbH der Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern des hl. Vinzenz von Paul steht für den Grundsatz „herzlich begegnen – professionell arbeiten – sinnvoll leben“.

Schon der Gründer des Ordens Vinzenz von Paul hat eindrucksvoll vorgelebt, dass „im Dienst für Menschen“ neben der Wärme des Herzens die Qualität zählt. „Geben wir den Armen das Beste, was wir haben, es gehört ihnen“, sagte er einmal, und erteilte damit den klaren Auftrag zu Offenherzigkeit und höchster Dienstleistungsqualität im heutigen Sinne.

Fünf soziale Einrichtungen sind es derzeit, drei Alten- und Pflegeheime und zwei soziale Dienstleistungsanbieter in der Behindertenhilfe, die diesem Anspruch tagtäglich gerecht werden.

Die Sozialen Einrichtungen stellen sich vor

Hier finden Sie diesen Film in leicht verständlicher Sprache (LL) Der Film in leicht verstänlicher Sprache (LL)

Neuigkeiten

Ankündigung: Milser Dorffest 2017

Netzwerk St. Josef / Mils

Dorffest in Mils am 15. und 16. September 2017 Das Netzwerk St. Josef hat […]

Weiterlesen

"Wenn jemand eine Reise tut...

Jesuheim / Lochau

... so kann er was erzählen!" Ausflüge hatten wir schon einige, jedoch dieser hinterließ nicht […]

Weiterlesen

Gemeinsam aktiv sein

Weidachhof St. Josef / Schwaz

Demenz macht einsam. Deshalb möchte das Team vom Weidachhof St. Josef das soziale […]

Weiterlesen

Demenz sehen - Demenz verstehen

Jesuheim / Lochau

Auf Einladung von Barbara Bischof-Gantner kamen die Schülerinnen der 2. Klassen der Volksschule […]

Weiterlesen

Sommerfest für MitarbeiterInnen

Weidachhof St. Josef / Schwaz

An einem lauen Sommerabend am 18. Juli 2017 luden Romana Mai (Pflegedienstleitung) und […]

Weiterlesen

Mitarbeiterfest

Netzwerk St. Josef / Mils

Am Freitag, den 14. Juli 2017 fand ein Sommerfest für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter […]

Weiterlesen

Trommeln im Waldhüttl

Netzwerk St. Josef / Mils

Trommeln, Tanzen, Kontakte knüpfen und vieles mehr - in der stimmungsvollen Scheune des […]

Weiterlesen

Auszeichnung für die Küche

Netzwerk St. Josef / Mils

Als Dank für das Regionalitätsbekenntnis erhielt das Netzwerk St. Josef für den bewussten […]

Weiterlesen

Pavillon für das Josefa Larcher Haus

Netzwerk St. Josef / Mils

Der erste Sommer im Josefa Larcher Haus ist für die derzeit sieben Klienten […]

Weiterlesen

Unsere Kernaufgaben

Sorgfalt und individuelle Wünsche

Wir gehen mit Sorgfalt auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse ein, um größtmögliche persönliche Lebensqualität zu gewährleisten.

Herzlichkeit, Hochachtung und Anteilnahme

Wir schaffen durch Herzlichkeit, Hochachtung und Anteilnahme eine Atmosphäre des Wohlwollens – ein DAHEIM.

Wir sehen uns als große Familie

Wir sehen uns alle als große Familie, in der Sicherheit & Geborgenheit einen hohen Stellenwert haben.

Stellenangebote

Ein Einblick in den Alltag

Ein Einblick in den Alltag in Mils

Bei uns finden Sie mehr als nur eine Arbeitsstelle. Sie werden sich wohlfühlen!

Was wir unseren Mitarbeitern bieten, finden Sie hier.