Aktivierung der Sinne mit einem "Twiddle"

Beitrag vom

Der „Twiddle“ ähnelt sehr einem Muff, er ist nur viel farbenfroher, mit verschiedenen Stoffen, Mustern und auch Verzierungen wie Knöpfen und Bändern ausgestattet. Durch eine Fortbildung bei Prof. Christian Müller-Hergl wurde ich inspiriert, selbst einen „Twiddle“ herzustellen. Es soll eine Aktivierung für die Sinne sein. Dieser „Twiddle“ ist vor allem für Bewohner und Bewohnerinnen gedacht , die eine Einzelbetreuung mehr genießen können als eine Gruppanaktivierung.

Sehr gefreut habe ich mich, als mein erstes Exemplar zum Einsatz kam und die Bewohnerin gleich begann an ihm zu zupfen, ihn zu ziehen, zu streicheln und ihn genau zu inspizieren.

Michaela Kerber, Dipl. Sozialbetreuerin Altenarbeit

Zurück