Familienfreundlichkeit

Die Sozialen Einrichtungen setzen einen Schwerpunkt auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und setzen sich gleichermaßen für die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen als auch die Erfordernisse des Betriebes ein.

Folgende Maßnahmen werden in den Betriebsstätten der Sozialen Einrichtungen gesetzt, um familienfreundliche Arbeitsbedingungen zu sichern:

  • Den MitarbeiterInnen stehen verschiedene Arbeitszeitmodelle zur Verfügung.
  • Ein beruflicher Aufstieg ist auch für Teilzeitbeschäftigte möglich.
  • Bei der Gestaltung des Dienstplanes und der Urlaubsplanung wird nach Möglichkeit Rücksicht auf die familiären Betreuungspflichten der MitarbeiterInnen genommen.
  • Wir bleiben - auf Wunsch - mit unseren karenzierten MitarbeiterInnen während ihrer Familien- oder Bildungsauszeit in Verbindung.
  • Um einen sanften Wiedereinstieg nach der Karenz zu ermöglichen, werden frühzeitig die möglichen Rahmenbedingungen besprochen.

 

Betriebskinderkrippe

Die Betriebskinderkrippe im Netzwerk St. Josef ist ein wichtiger Bestandteil, um unsere MitarbeiterInnen vom Haus zum Guten Hirten und Netzwerk St. Josef bestmöglich bei der Kinderbetreuung zu unterstützen. Mit diesem Angebot möchten wir einen qualitativ hochwertigen Betreuungsplatz für die Kinder der MitarbeiterInnen von 0-4 Jahren in unmittelbarer Nähe ihrer Eltern bieten und somit den Wiedereinstieg der Mütter bzw. Väter nach der Karenz erleichtern.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Catherine Krebelder
Catherine.Krebelder@semh-zams.at

Karriereportal

Informieren Sie sich auch auf unserem Karriereportal über die Benefits für unsere MitarbeiterInnen.