Angehörige und gerichtliche Erwachsenenvertreter

Die enge und gute Zusammenarbeit mit Angehörigen und gerichtlichen Erwachsenenvertretern liegt uns besonders am Herzen. Die Einbeziehung der Erfahrungen von Angehörigen in der Pflege und Betreuung und das Wissen über besondere Bedürfnisse, Vorlieben und Wünsche der Bewohner ist für die weitere qualitätsvolle Pflege und Betreuung im Haus zum Guten Hirten unentbehrlich. Angehörige unserer Bewohner sind im Haus jederzeit willkommen und werden gerne bei Veranstaltungen und Feiern begrüßt oder zu regelmäßigen Angehörigen-Nachmittagen eingeladen.

Unterstützung anbieten

Nicht immer ist es für Angehörige leicht, mit den veränderten Bedürfnissen unserer Bewohner zurecht zu kommen, diese zu akzeptieren und auch mit diesen umgehen zu lernen. Das Haus zum Guten Hirten bietet den Angehörigen Beratungs- und Entlastungsgespräche an, in denen sowohl über schöne als auch über schwierige Momente mit den Bewohnern gesprochen werden kann. Hier finden sowohl Fragen im Bereich der Pflege und Betreuung als auch das Äußern von Gefühlen Platz.

Ein weiteres Angebot des Hauses liegt in der Unterstützung bei verwaltungstechnischen Aufgaben, wie z.B. bei Antragstellungen. Die Aufnahme von unseren Bewohnern soll auch für die Angehörigen so angenehm als möglich gestaltet werden.