Brandverhütung_Feuerwehrbegehung

Beitrag vom

Am 30.11.2018 gab es höchste Alarmstufe im Weidachhof St. Josef in Schwaz. Der tragische Brand in der Sozialen Einrichtung in Schwaz war Anlass, sich hier in Lochau mit der Thematik Brandverhütung intensiv auseinanderzusetzen. Die Feuerwehr Lochau lud die Schwazer Feuerwehrmänner ein, ihren Ablauf des Brandfalles zu erzählen, auf Hindernisse und Vorgehensweise aufmerksam zu machen, um für den hoffentlich nie eintretenden Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein. In Schwaz konnten zum Glück alle 54 HeimbewohnerInnen unverletzt evakuiert werden.

Hubert Schreilechner (Feuerwehr-Kommandant Hörbranz), Feuerwehr Schwaz, Markus Schupp (Abschnittsfeuerwehrkommandant Leiblachtal), Marion Bumberger, Gertrud Weber und Dietmar Klagian (Feuerwehr-Kommandant Lochau) im Feuerwehrhaus Lochau waren auch dabei beim gemeinsamen Austausch.

Was ist im Brandfall zu tun? Welches sind die wichtigsten Aufgaben? Worauf muss im Katastrophenfall besonders geachtet werden? Diesen und noch viel mehr Fragen gingen die Damen und Herren der freiwilligen Feuerwehr bei einer Hausbegehung nach. Mike Leißing als Brandschutzbeauftragter, begleitete die Gruppe, die sich an einem Montag Abend bei uns im Jesuheim eingefunden hat. 

Zurück