Erzählcafe

Beitrag vom

Speziell für dementiell erkrankte Bewohner und Bewohnerinnen wurde das „Erzählcafe“ gegründet. Eine Validationsrunde, in denen soziale Kompetenzen von den BewohnerInnen gefördert werden und Platz geschaffen wird, sich auszutauschen.

Die Projektleiterinnen Brigitte Strohmar und Julia Riedesser gestalteten mit viel Liebe zum Detail den ersten „Erzählcafe“-Nachmittag. Innerhalb von kürzester Zeit waren viele Bewohner und Bewohnerinnen aktiv in der Gruppe dabei. Auch speziell jene, welche sonst eher zurückhaltend waren, drückten ihre Gefühle mit z.B. einem Lächeln aus. Eine entsprechende Vorbereitung und wiederkehrende, gleich bleibende Rituale sind wichtige Maßnahmen für ein gutes Gelingen.

Validation bedeutet „ eine grundsätzliche Haltung im Umgang mit Menschen mit Demenz“. Es ist aber auch eine ganz konkrete Kommunikationsform. Mit dieser Grundhaltung wird versucht „in den Schuhen des Anderen“ zu gehen, um so die Emotionen des Betroffenen zu erspüren. Diese können wesentlich zum Verstehen der Lebens- und Erlebniswelt des Betroffenen beitragen und somit herausfordernde Situationen in der Pflege und Betreuung oftmals reduzieren.

Zurück