KlientInnen-Selbstvertretung

Die Wahl zur KlientInnen-Selbstvertretung findet alle 5 Jahre statt. Der Auftrag der KlientInnen-Selbstvertretung ist die Unterstützung und Vertretung der KlientInnen im Netzwerk St. Josef bei allen Wünschen und Anliegen, um somit die Lebensqualität für die Klientnnen des Netzwerks St. Josef zu verbessern.

Zu den Aufgaben zählen zudem:

  • Steigerung des Bewusstseins und der Sensibilität für die Anliegen und Wünsche von Menschen mit Behinderung - bei MitarbeiterInnen, bei den Angehörigen und in der Gesellschaft
  • Teilnahme an hausinternen Projekten, die Lebensqualität der KlientInnen betreffend bzw. Abgabe von Stellungnahmen hierzu
  • Auseinandersetzung und Diskussion mit den Rechten von Menschen mit Behinderung, Formulierung von Stellungnahmen zu aktuellen Fragen
  • Informationsaufbereitung sowie -weiterleitung an die KlientInnen des Netzwerks St. Josef
  • Unterstützung und Teilnahme an KlientInnen-Befragungen zur Zufriedenheit der KlientInnen des Netzwerks St. Josef
  • Zusammenarbeit mit KlientInnen-Selbstvertretungen anderer sozialer Einrichtungen