Werkstätte

Seit 1898 bietet das  Netzwerk St. Josef Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung an. Aus den „Bastelstuben“ hat sich im Laufe der Zeit die Werkstätte als ein attraktives und modernes Beschäftigungsangebot entwickelt.

Die Vielfalt der Angebote (Textiles Arbeiten, Töpfern, Holzbearbeitung, Malerei, graphisches Gestalten unter Anleitung von Fachkräften u.a.) ergibt sich aus den unterschiedlichen Interessensgebieten der KlientInnen, die aktiv in Auswahl und Gestaltung der Angebote eingebunden sind. Die Räumlichkeiten der Werkstätte sind barrierefrei zugänglich, sodass die KlientInnen ihren Arbeitsplatz selbständig erreichen können. Die geregelten Arbeitszeiten sind auch individuell gestaltbar, sodass sich kein/e KlientIn über- oder unterfordert fühlt. Auf regelmäßige Pausen zum Jausnen und Rasten wird geachtet, denn diese tragen zu einer guten Arbeits- und Teamatmosphäre bei.

Die Werkstätte bietet jederzeit begleitete Schnuppertage an, sodass sich interessierte KlientInnen selbst ein Bild von Arbeitsbedingungen und -atmosphäre machen können, bevor sie hinsichtlich einer Tätigkeit in der Werkstätte eine Entscheidung treffen. Die persönliche Begleitung ist den MitarbeiterInnen der Werkstätte besonders wichtig, um den KlientInnen ein Gefühl der Sicherheit zu geben.

Komm vorbei im Schirmchen!

Durch regelmäßige Verkaufsausstellungen konnte bereits ein  beachtlicher KundInnenkreis gewonnen werden. Durch den Verkauf im Geschäft Schirmchen erfahren die HerstellerInnen Bestätigung und Anerkennung. Unser aktueller Produktkatalog liegt im Geschäft auf oder ist auf Anfrage erhältlich.

Öffnungszeiten für den Verkauf:

Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr