Wohnen im Herzen von Hall in Tirol

Das Wohnangebot des Netzwerkes St. Josef hat 2007 mit der Eröffnung der Hausgemeinschaft Fassergasse  eine große Bereicherung erfahren. Die kleine Wohngruppe mit 13 Plätzen basiert auf dem Hausgemeinschaftsmodell und ist im Gebäude des Alten- und Pflegeheimes Haus zum Guten Hirten untergebracht. Die Klienten, welche diese Leistung in Anspruch nehmen, brauchen teilweise Unterstützung beim Wohnen, in der Freizeitgestaltung sowie den Sozial- und Ich-Kompetenzen. Das Wohnkonzept ist darauf ausgelegt, dass die Klienten weitestgehend ihren Alltag selbst in die Hand nehmen und sich die Arbeitsaufgaben, die in einem Haushalt anfallen, selbständig wahrnehmen und teilen. Vom Lebensmitteleinkauf und dem gemeinschaftlichen Kochen, über die Reinigung der Räumlichkeiten bis hin zum Waschen, Trocknen und Bügeln der Wäsche – gelebte Normalität ist überall sichtbar. Das Wohnen in der HG Fassergasse ist auch als Vorform zum teilzeitbetreuten Wohnen ausgelegt, sodass einige Klienten dahingehend gezielt vorbereitet und unterstützt werden können.

Seit 2014 besteht das Angebot einer mobilen Begleitung in einer in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums von Hall gelegenen Wohngruppe. Vier Klienten haben in einer ansprechenden Wohnung mit Einzelzimmern, Gemeinschaftsküche, Wohnzimmer und Gartenfläche die Möglichkeit, ihren Alltag möglichst selbstbestimmt zu gestalten. Durch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und eine nahe gelegene Infrastruktur wie Geschäfte, Ärzte, Apotheke u.a. ist eine Teilhabe am sozialen Leben möglich.