KlientInnen ließen sich impfen

Beitrag vom

Die KlientInnen im Netzwerk St. Josef ließen sich in den vergangenen Wochen gegen das Coronavirus impfen. Fast alle waren von der Notwendigkeit einer Impfung überzeugt und haben einen Impfstoff für sich in Anspruch genommen. Die MitarbeiterInnen haben sich viel Zeit für die Aufklärung der KlientInnen genommen und dabei auf verschiedenste Hilfsmittel der Unterstützten Kommunikation zurück gegriffen. Auch das Land Tirol hat Plakate für Menschen mit Behinderung gestaltet, um in leicht verständlicher Sprache (LL - Leicht lesen) über die Impfung aufzuklären. Diese wurden ebenfalls herangezogen.   

Wir sind dankbar, dass die KlientInnen so schnell die Möglichkeit der Impfung erhalten haben. Auch die KlientInnen sind froh, dass sie nun einen besseren Schutz gegen das Coronavirus haben; so sagt zum Beispiel Bruno: "Die Coronazeit war eine schwierige, belastende Zeit und eine große Herausforderung. Ich bin sehr dankbar, dass ich nun geimpft bin und dass ich die Impfung gut vertragen habe. Durch die Impfung ist einiges wieder lockerer und darüber freu' ich mich sehr."

Zurück

Jobs