Adventmarkt

Der traditionelle Adventmarkt im Netzwerk St. Josef in Mils begeisterte auch heuer wieder zahlreiche Besucher*innen mit einem vielfältigen Angebot aus selbsterzeugten Produkten. Bei der Veranstaltung am 1. Dezember stand der rege Austausch von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund.

Der stimmungsvolle Adventmarkt ist ein besonderes jährliches Ereignis, das die Klient*innen des Netzwerks St. Josef mit Freude und Begeisterung erarbeiten. In entspannter Marktatmosphäre genossen zahlreiche Besucher*innen die vorweihnachtliche Stimmung und bekamen ein umfangreiches Angebot an biozertifizierten Gartenerzeugnissen und kreativen Geschenken präsentiert. Auch regionale externe Anbieter verkauften ihre Produkte. Kulinarische Schmankerln, Heißgetränke und Musik rundeten das gemütliche Beisammensein und Einkaufen ab. Nicht zuletzt die Lamaführungen und -reitrunden begeisterten auch die kleinsten Besucher*innen.

Bereits seit vielen Jahren erreicht das Netzwerk St. Josef eine besondere Spende aus der Nachbarschaft: Hans Leichter stellt der Einrichtung heimische Fichtenbäume zur Verfügung, die in der Adventzeit als weihnachtliche Dekoration dienen. Die Verantwortlichen des Netzwerks St. Josef in Mils bedanken sich für diese großzügige Spende sowie bei allen Besucher*innen, die der Einladung zum Adventmarkt gefolgt sind. Mit dem Markt rücken die Klient*innen in die Mitte der Gesellschaft. Der Austausch und die Gespräche an den Verkaufsständen sowie das rege Erzählen rund um die Herstellung der eigenen Produkte festigen die sinnvolle Tätigkeit und geben Motivation für die Arbeit in der Tagesstruktur im Netzwerk St. Josef.

Das Jubiläums-Jahresprogramm können Sie hier einsehen.

Fotocredit: Christoph Nösig

Zurück

x
^