Herzlich Willkommen im Haus zum Guten Hirten / Hall in Tirol

Das Haus zum Guten Hirten ist ein Wohn- und Pflegeheim in Hall in Tirol, mit großzügigen Außenanlagen.

Ein sehr gepflegtes und familiäres Pflegeheim. Ich bin froh, dass ich meine Mutter bei Ihnen unterbringen konnte, sie ist da in bester Betreuung. Danke!

— Angehörige aus dem Haus zum Guten Hirten

Das Haus zum Guten Hirten

Eine Aufnahme des Schilds "Haus zum Guten Hirten - Grüß Gott", welches im Garten hängt und von Grünpflanzen umrankt ist.

Das Haus zum Guten Hirten ist ein modernes Wohn- und Pflegeheim, umgeben von einer wunderschönen Gartenanlage in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums Hall in Tirol. Die gemütlichen Räumlichkeiten des Hauses sind lichtdurchflutet, mit hellen Farben verschönert und modern, den Anforderungen der BewohnerInnen entsprechend eingerichtet. Es bietet eine individuelle und persönliche Begleitung, unsere MitarbeiterInnen widmen sich ganz bewusst dem/der einzelnen BewohnerIn und nehmen sich Zeit für ihn/sie und die Anliegen, damit der Lebensabend so angenehm und beschaulich wie möglich gestaltet werden kann. Bei der Verrichtung des täglichen Lebens lassen wir unseren BewohnerInnen so viel Hilfe wie nötig zukommen. Wir unterstützen sie bei Bedarf darin, ihren liebgewonnenen Gewohnheiten nachzugehen, die vielen kleinen Handgriffe im Alltag auszuführen und ihre sozialen Kontakte zu pflegen. So kann ein normaler Alltag gelebt und jeder einzelne Augenblick in einem behaglichen Daheim genossen werden.

Neuigkeiten aus dem Haus zum Guten Hirten

Faschingsfeier

Unsere alljährliche Faschingsfeier war heute ein voller Erfolg!  Neben toller Musik gab es […]

Auftritt Luis aus Südtirol

Heute durften wir einen fantastischen Live-Auftritt von Luis aus Südtirol erleben! Der Entertainer […]

Weihnachtsfeier für unsere BewohnerInnen

"Weihnachten zeigt uns, dass die schönsten Geschenke oft in der Gemeinsamkeit liegen – […]

Nikolausfeier

Unsere BewohnerInnen genossen heute eine bezaubernde Nikolausfeier! Pater Siegi begeisterte mit seinem Auftritt […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Unsere Angebote

Das Haus zum Guten Hirten bietet im Rahmen des Wohnens und des Betreuten Wohnens eine umfassende Pflege und Betreuung für alle BewohnerInnen. Für das leibliche Wohl sorgt die hauseigene Küche, die auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit großteils regionalen Produkten achtet. Neben dem Bereich Wohnen können die BewohnerInnen die bunte Vielfalt der zusätzlichen Angebote für eine Abwechslung im Alltag nutzen und entweder im Bereich der Kreativität, Sport und Bewegung oder der Musik ihre Talente zeigen. Durch eine gute Zusammenarbeit mit den HausärztInnen unserer BewohnerInnen und der Apotheke Absam werden eine umfassende medizinische Versorgung und eine hervorragende Versorgung mit Medikamenten angeboten. Zudem haben die BewohnerInnen die Möglichkeit, direkt im Haus die Angebote der Therapie in Anspruch zu nehmen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hauses zählen die großzügige Gartenanlage, die umfassende räumliche Ausstattung mit einer Bibliothek und einer einladenden Cafeteria mit Sonnenterasse sowie das Angebot einer Frisörin und Fußpflegerin. Dem Haus zum Guten Hirten sind insbesondere die Seelsorge und spirituelle Angebote für BewohnerInnen wichtig, hierzu zählen auch eine würdevolle Sterbebegleitung und eine dementsprechende Abschiedskultur.

Unsere Angebote im Detail:

Die Pflegedienstleiterin steht mit einem im Rollstuhl sitzenden Bewohner gemeinsam auf dem Balkon. Beide lachen.

Wohnen - Stationäre Pflege & Betreubares Wohnen

Da die meisten BewohnerInnen für lange Zeit oder auch den Rest ihres Lebens im Haus zum Guten Hirten verbringen, ist es uns allen ein großes Anliegen, aus dem Haus ein DAHEIM zu machen. Die Tätigkeit in unserem Haus umfasst die Gesundheits- und Krankenpflege sowie die tägliche Betreuung und Begleitung unserer BewohnerInnen. Die respektvolle Haltung und der fürsorgliche Umgang unserer MitarbeiterInnen gegenüber den BewohnerInnen drücken sich insbesondere durch die Akzeptanz und Rücksichtnahme auf die liebgewonnenen Gewohnheiten unserer BewohnerInnen aus.

Die Einzelzimmer im Haus zum Guten Hirten sind alle mit großzügigen Nasszellen, Telefon, einer modernen Rufanlage für höchste persönliche Sicherheit und Satellitenanschluss ausgestattet. Zusätzlich verfügen die meisten Zimmer über einen Internetanschluss. Die Zimmer begeistern durch ihre helle und freundliche Atmosphäre und können neben einer Teilmöblierung als Grundausstattung (Einbauschrank, Pflegebett und Nachtkästchen) ganz persönlich nach den Wünschen der BewohnerInnen eingerichtet werden. Vertraute Möbel oder liebgewonnene Gegenstände machen die Gewöhnung an das neue Zuhause leichter.

Um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, ist unser Haus in drei Wohnbereiche mit geräumigen Wohnküchen und Speisezimmern, einem Pflegedienstzimmer und vielen gemütlichen Nischen gegliedert. Das Haus ist von einem großzügigen Park umgeben, der auch einen Garten der Sinne mit einschließt, damit die BewohnerInnen Zeit in der Natur verbringen können.

Auch Wohnungen bzw. Garconnieren für Betreubares Wohnen zur Verfügung. Das Betreubare Wohnen ermöglicht den BewohnerInnen ein unabhängiges Leben mit dem Wissen, dass bei Bedarf jederzeit Pflege und Betreuung in Anspruch genommen werden kann. Bei Pflegebedürftigkeit können die BewohnerInnen in die stationäre Pflege übernommen werden.

Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter spielt mit drei BewohnerInnen Karten in der Vinzenzstube.

Abwechslung im Alltag

Neben der pflegerischen Versorgung ist unseren MitarbeiterInnen menschliche Zuwendung ein besonderes Anliegen. Damit sich die BewohnerInnen in unserem Haus wohlfühlen, bemühen sich alle MitarbeiterInnen um ein vielfältiges und interessantes Angebot.

Engagierte MitarbeiterInnen sind sehr darum bemüht, dass jede/r BewohnerIn etwas Interessantes für sich im Angebot findet und Lust zum Mitmachen bekommt. Hierfür werden von Bewegung über Musik, Gedächtnistraining, Kreativität bis hin zu Konzerten und Festen vielerlei Programmpunkte geboten. Unsere Tagesgestalterin bietet gemeinsam mit tatkräftigen Ehrenamtlichen und UnterstützerInnen ein buntes Wochenprogramm, bei dem für jede/n etwas dabei ist.

 

BewohnerInnen gemeinsam bei einer Bewegungsrunde im Raum des Physiotherapeuten. Sie werfen sich gegenseitig Bälle zu.

Medizinische Versorgung & Therapie

Um die medizinische Versorgung unserer BewohnerInnen zu gewährleisten, arbeitet das Haus zum Guten Hirten eng mit den HausärztInnen der BewohnerInnen zusammen. Dabei hat der/die BewohnerIn die Möglichkeit, den gewünschten Arzt/die gewünschte Ärztin frei zu wählen und von diesem/dieser ärztlich betreut zu werden.

Zudem arbeitet das Haus mit der Apotheke in Absam zusammen. Die MitarbeiterInnen der Apotheke liefern die benötigten Medikamente für unsere BewohnerInnen direkt ins Haus.

Damit das körperliche und gesundheitliche Wohlbefinden so lange als möglich erhalten bleibt und gefördert wird, können die BewohnerInnen zusätzlich noch an Angeboten der Physiotherapie und Heilmassage teilnehmen. Beides kann direkt im Haus in Anspruch genommen werden, auch nehmen die TherapeutInnen die Behandlung im Zimmer der einzelnen BewohnerInnen vor, falls notwendig.

Zwei BewohnerInnen sitzen gemeinsam beim Friseur. Die linke Bewohnerin hat Lockenwickler in den Haaren, die andere sitzt unter der Trockenhaube.

Friseur & Fußpflege

Die richtige und regelmäßige Fußpflege schafft Wohlbefinden und verhindert Schmerzen. Die Füße unserer BewohnerInnen haben noch viel zu tun und daher auch eine regelmäßige und besondere Behandlung durch unsere Fußpflegerin verdient.

Ein Besuch bei unserer Frisörin direkt im Haus schafft unseren BewohnerInnen Entspannung. Eine angenehme Kopfmassage, sauber geschnittenes Haar und vielleicht noch etwas Farbe - all das trägt zum Wohlbefinden unserer BewohnerInnen bei und kann regelmäßig in Anspruch genommen werden.

Zwei Hände schneiden mit einem großen Messer frischen Schnittlauch.

Regionale Küche

Das Küchenteam des Haus zum Guten Hirten ist sehr um das leibliche Wohl der BewohnerInnen bemüht und bereitet täglich abwechslungsreiche Menüs zu. Die Speisen werden mit ausgewählten Lebensmitteln zubereitet; neben der bei den BewohnerInnen gern gesehenen Hausmannskost werden selbstverständlich auch Menüs für verordnete Diäten oder Schonkost angeboten. Die Mahlzeiten können je nach Wunsch der BewohnerInnen in der Cafeteria, im Speiseraum der Wohnbereiche oder im eigenen Zimmer eingenommen werden.

Ihr kulinarisches Können stellen die MitarbeiterInnen unserer Küche auch bei diversen Feiern immer wieder unter Beweis. Sie begeistern hierbei mit beeindruckenden Buffets, die kulinarisch und dekorativ auf verschiedenste Themen ausgerichtet werden.

Zusätzlich bietet die Küche noch folgende Leistungen an:

  • Essen auf Rädern
  • Essenslieferungen an externe Einrichtungen
  • Catering bei verschiedenen Veranstaltungen

Eine Bewohnerin sitzt mit einer Angehörigen auf der Terrasse der Cafeteria.

Gartenanlage, Cafeteria & Bibliothek

Das Haus zum Guten Hirten ist umgeben von einer wunderschönen und gepflegten Gartenanlage. Neben grünen Rasenflächen können die BewohnerInnen, deren Angehörige und BesucherInnen und alle MitarbeiterInnen die liebevoll gepflanzten Blumen, Sträucher und Bäume bewundern. Die großteils asphaltierten bzw. gepflasterten Wege laden auch BewohnerInnen mit Gehhilfen bzw. Rollstühlen zu Spaziergängen ein.

Zahlreiche Bänke in der Sonne oder an schattigen Plätzchen können zum Entspannen oder auch für ein nettes Gespräch mit Angehörigen und FreundInnen genutzt werden. Gartenbegeisterte BewohnerInnen werden auch selbst am großzügig angelegten Hochbeet aktiv und pflanzen dort verschiedenste Kräuter und Blumen.

In der hauseigenen Cafeteria für BewohnerInnen, Angehörige, BesucherInnen und MitarbeiterInnen können in gemütlicher Atmosphäre und außerhalb des Alltags Kuchen und Kaffee genossen werden. Der helle und freundlich eingerichtete Raum wird auch gerne als zusätzlicher Aufenthaltsraum und für viele unserer Feste und Feiern oder für den wöchentlichen Caféabend genutzt. Die Cafeteria lädt mit ihrer rollstuhlgerechten Theke zu Treffen im kleinen Kreis ein. Hier ist auch der richtige Platz, um in bereitgestellten Zeitschriften oder Zeitungen zu blättern. Die besonders gemütlichen Nischen der Cafeteria laden ein zu einem netten Gesellschaftsspiel mit Angehörigen oder FreundInnen. An warmen und schönen Tagen werden natürlich auch Kuchen und Getränke auf der einladenden Sonnenterrasse von unseren MitarbeiterInnen serviert. Hier nehmen sich unsere BewohnerInnen sowie unsere MitarbeiterInnen gerne Zeit zum Verweilen oder für eine kleine Pause.

Die ca. 1.500 gut ausgewählten und übersichtlich sortierten Bücher in unserer hauseigenen Bibliothek können von unseren BewohnerInnen kostenlos ausgeliehen werden. Auch Hörbücher, Bücher in Großdruck und viele Bildbände sind in der Bibliothek zu finden.

Das Seelsorgeteam steht für ein Foto im Garten zusammen: eine ehrenamtliche Mitarbeiterin (links), die Hausoberin (Mitte) und der Pater (rechts)

Seelsorge & spirituelle Angebote

Die seelsorgerische Begleitung im Haus zum Guten Hirten wird von geistlichen Schwestern und den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Altenseelsorge durchgeführt. Die ehrenamtliche Altenseelsorge in Wohn- und Pflegeheimen ist eine kompetente religiöse Begleitung im Auftrag der Kirchen, um religiöse Bedürfnisse bis in das hohe Alter zu erfüllen.

Sie hat das Wohl der BewohnerInnen und deren Angehörigen im Blick sowie die Situation derer, die mit und für den alten Menschen arbeiten. Seelsorge ist für uns ein Teil der Sorge um den ganzen Menschen - auch seiner religiösen und spirituellen Bedürfnisse - und daher ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Pflege und Betreuung.

Die hauseigene Kirche lädt sowohl unsere BewohnerInnen, als auch die geistlichen Schwestern und alle MitarbeiterInnen zur Stille, Meditation, Andacht und zum Gebet ein.

Angehörige & ErwachsenenvertreterInnen

Die enge und gute Zusammenarbeit mit Angehörigen und gerichtlichen ErwachsenenvertreterInnen liegt uns besonders am Herzen. Die Einbeziehung der Erfahrungen von Angehörigen in der Pflege und Betreuung und das Wissen über besondere Bedürfnisse, Vorlieben und Wünsche der BewohnerInnen ist für die weitere qualitätsvolle Pflege und Betreuung im Haus zum Guten Hirten unentbehrlich. Angehörige unserer BewohnerInnen sind im Haus jederzeit willkommen und werden gerne bei Veranstaltungen und Feiern begrüßt und regelmäßig eingeladen.

Nicht immer ist es für Angehörige leicht, mit den veränderten Bedürfnissen unserer BewohnerInnen zurecht zu kommen, diese zu akzeptieren und auch mit diesen umgehen zu lernen. Das Haus zum Guten Hirten bietet den Angehörigen Beratungs- und Entlastungsgespräche an, in denen sowohl über schöne als auch über schwierige Momente mit den BewohnerInnen gesprochen werden kann. Hier finden sowohl Fragen im Bereich der Pflege und Betreuung als auch das Äußern von Gefühlen Platz. Ein weiteres Angebot des Hauses liegt in der Unterstützung bei verwaltungstechnischen Aufgaben, wie z.B. bei Antragstellungen. Die Aufnahme von unseren BewohnerInnen soll auch für die Angehörigen so angenehm als möglich gestaltet werden.

Engagement im Haus zum Guten Hirten

Freiwilligenarbeit

Freiwillige MitarbeiterInnen können sich in unserem Haus nach ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen einbringen und sind so eine wertvolle Ergänzung zu den hauptamtlich Beschäftigten. Schenken Sie als freiwillige/r MitarbeiterIn unseren BewohnerInnen mehr Lebensfreude und menschliche Nähe und Zuwendung - Sie können dabei Erfahrungen austauschen und gewinnen, neue Kontakte knüpfen, die Freizeit sinnvoll nutzen, Anerkennung erhalten und die eigene Lebensqualität verbessern.

Die Möglichkeiten des Engagements sind so vielfältig wie die Interessen und Fähigkeiten der Freiwilligen:

  • Reden, Singen, Lachen, kreatives Arbeiten, Stricken, Häkeln und Handwerken, Gymnastik betreiben,...
  • Vorlesen und Geschichten erzählen
  • Zeit schenken für Gespräche und Spaziergänge, oder einfach nur die Hand halten
  • BewohnerInnen zu ÄrztInnen oder zu kulturellen Veranstaltungen begleiten
  • Veranstaltungen und Feste mitgestalten
  • An Gesprächskreisen teilnehmen

Den Umfang der freiwilligen Tätigkeit in unserem Haus kann immer selbst vom/von der Freiwilligen bestimmt werden.

Kontakt:       
Tagesgestaltung.HzGH@semh-zams.at

Spenden

Das Haus zum Guten Hirten zählt als Teil der Soziale Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern Zams Betriebs GmbH zu den begünstigten Spendenempfängern. Das bedeutet für Sie: Sie können mehr an die Sozialen Einrichtungen spenden - ohne mehr Geld auszugeben. Im Falle eines Steuersatzes von 35%, gibt es bei einer Spende von 80 Euro eine Refundierung vom Staat in Höhe von 28 Euro. Die Spende kostet Sie also nur 52 Euro. Weiterführende Informationen zum Steuertarif sowie die Bestätigung finden Sie auf der Homepage des Finanzministeriums: Finanzministerium

Wir freuen uns über Ihre finanzielle Unterstützung für Investitionen für unsere BewohnerInnen (wie zum Beispiel Fahrkostenersätze für die Ausflüge, Konzertbesuche etc. unserer BewohnerInnen, Lagerungsbehelfe, Rollstühle, Gehhilfen etc.)!

Die Bankverbindung für Ihre Spende:

Raiffeisen Regionalbank Hall
IBAN: AT53 3636 2000 0500 4635
BIC: RZTIAT22362

Alle genauen Informationen zur Spendenabsetzbarkeit - auch für Unternehmen und Wirtschaftstreibende - finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen unter Bundesministerium für Finanzen: Spendenabsetzbarkeit

Geschichte

Eine alte Schwarz-weiß-Aufnahme vom Haus zum Guten Hirten.

Erbaut in den Jahren 1863 bis 1865 als „Zufluchtshaus zum Hl. Vinzenz von Paul“, blickt das Wohn- und Pflegeheim Haus zum Guten Hirten auf eine lange Geschichte zurück. Das "Zufluchtshaus" wurde 1863 für straffällig gewordene Mädchen und junge Frauen gegründet, um ihnen nach Verbüßung ihrer Strafe eine Ausbildung, die Wiedereingliederung in die Gesellschaft und damit eine sinnvolle Zukunft zu ermöglichen.

Daraus entwickelten sich im Laufe der Zeit ein Kinderheim und ein Mädchenpensionat mit angeschlossener Volks- und Hauptschule, eine Industrie- (Hauswirtschafts-) und Handelsschule, die allesamt in der Zeit des Nationalsozialismus aufgehoben wurden. Gleichzeitig wurden von Anfang an begüterte Pensionärinnen im Zufluchtshaus aufgenommen, die sich für ihren Lebensabend dort „eingekauft“ hatten und damit zum wirtschaftlichen Betrieb des Hauses maßgeblich beitrugen.

1945 wurde Hall und auch das „Haus zum Guten Hirten“ bombardiert und großteils zerstört, weshalb das Haus nach dem 2. Weltkrieg wieder neu aufgebaut werden musste. Nach Fertigstellung des Aufbaus wurde das „Haus zum Guten Hirten“ als Wohn- und Pflegeheim für betagte MitbürgerInnen eröffnet.

Nach einer umfassenden Renovierung im Jahr 2007 präsentiert sich das Gebäude als modernes Wohn- und Pflegeheim, umgeben von einer wunderschönen Gartenanlage, in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums Hall in Tirol.

Auszeichnungen

Regionale Küche

Für den hohen Anteil an Tiroler Lebensmitteln wurde die Küche vom Haus zum Guten Hirten von der Agrarmarketing Tirol GmbH ausgezeichnet.

Wir sind inklusiv

Inklusion mit Herz: Vielfalt ist unser Alltag, Gemeinsamkeit unser Ziel!

BGF

Das Haus zum Guten Hirten freut sich über die Verleihung des Gütesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung durch die Österreichische Gesundheitskasse!

E-Qalin

Das Haus zum Guten Hirten hat den Status eines E-Qalin-Qualitätshauses. Weiterführende Informationen zu unserem Qualitätsmanagementsystem finden Sie unter https://www.e-qalin.net/

Kontaktformular

HeimleiterinAlina Kelca, BA_Fassergasse 326060 Hall in TirolT: 05223 / 56 766F: 05223 / 56 76 6 690E: info@Haus-zum-Guten-Hirten.at_Ihre Ansprechpersonen

Heimleiterin
Alina Kelca, BA

Fassergasse 32
6060 Hall in Tirol
T: 05223 / 56 766
F: 05223 / 56 76 6 690
E: info@Haus-zum-Guten-Hirten.at

Ihre Ansprechpersonen

Ansprechpersonen

Im Haus zum Guten Hirten stehen wir Ihnen als Ansprechpersonen zur Verfügung:

Heimleiterin

Alina Kelca, BA

alina.kelca@semh-zams.at

Pflegedienstleiterin

Romana Mai, MScN

romana.mai@semh-zams.at

Sr. Oberin

Sr. Maria Bertilla

SMB.Ehrengruber@semh-zams.at

Assistentin der Heimleiterin

x
^