Produkte beim Ostermarkt 2019: drei bunt angemalte Holzhasen und ein kleines Osternest in einem Eierkarton.

Rückblick Ostermarkt

Beitrag vom

Karls Eindrücke vom Ostermarkt im Netzwerk St. Josef:

Wie in den Jahren zuvor, bin ich auch heuer wieder beim Ostermarkt vom Netzwerk St. Josef in Mils gewesen. Dieser Ostermarkt ist nämlich etwas ganz Besonderes und deshalb immer gut besucht. Wen wundert das. 

Auf mehrere Räume aufgeteilt sind die, von den KlientInnen mit viel Liebe angefertigten, Gegenstände übersichtlich ausgestellt. Die Auswahl ist groß und die Wahl fällt nicht leicht, sind es doch wahre Kunstwerke, denen wir hier gegenüberstehen. Das freundliche Verkaufspersonal ist immer hilfsbereit. Der ausgewählte Gegenstand wird von geschickten Händen in schönes Geschenkpapier oder Tüten verpackt. Tüten und Papier natürlich auch von den KlientInnen selber angefertigt.

Der Ostermarkt zeichnet sich auch durch weitere Besonderheiten aus. Man trifft viele Menschen, freundliche Menschen. Man spricht, man lacht miteinander. Man trifft Eltern, Angehörige von KlientInnen, … ein großer Personenkreis tauscht sich entspannt aus. Da bietet sich natürlich die gute Gelegenheit an, den Plausch bei Kuchen und Kaffee zu machen. Es gibt eine große Auswahl von köstlichen Torten, Kuchen und dergleichen mehr. Anregender Duft von Kaffee verbreitet sich, Limonaden und Säfte locken.

Auch ich möchte mir etwas gönnen, habe jedoch noch nicht den Überblick dafür. Das ändert sich jedoch rasch, da eine Dame auf mich zukommt und mich anspricht: „Griaß di, Karl. Wie gehts dir? Mogst an Kuchen und an Kaffee, Karl?“ Ich sage zu. „Kimm mit, Karl.“ Wir bewegen  uns in Richtung der Köstlichkeiten, plötzlich bleibt sie stehen, schaut zuerst zu mir und dann zum Glas mit den freiwilligen Spenden. „Karl, bitte das Geld!“ Natürlich kenne ich mich aus, komme meiner Pflicht nach und genieße dann die Köstlichkeiten. Nachschlag inklusive. So originell und lieb wurde ich noch nie zu einer Jause eingeladen. Herzlichen Dank an Paula. Das war großartig.

Die angebotenen Gegenstände sind fast zur Gänze verkauft, ich sehe zufriedene Gesichter bei KäuferInnen und VerkäuferInnen. Ich selbst mache mich auf den Nachhauseweg, natürlich nicht mit leeren Händen. Das war der ganz besondere Ostermarkt 2019. Für mich auf jeden Fall.

Karl (langjähriger Ehrenamtlicher im Netzwerk St. Josef)

 

Wir danken Karl für diesen tollen Rückblick zum diesjährigen Ostermarkt!

Zurück