Die Sozialen Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern von Zams

Wäre die Nächstenliebe ein Apfel, so wäre die Herzlichkeit seine Farbe.

— Vinzenz v. Paul

Unter der Dachmarke Soziale Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern von Zams betreiben die Barmherzigen Schwestern des hl. Vinzenz von Paul in Zams Alten- und Pflegeheime sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

Halt geben - mit Freude leben:

Unser Grundsatz lautet: herzlich begegnen - professionell arbeiten - sinnvoll leben

Die Sozialen Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern von Zams geben hilfsbedürftigen Menschen Halt und einen Platz in ihrer Mitte.

Mit Herzlichkeit und Professionalität kümmern wir uns um das seelische und körperliche Wohlergehen der uns anvertrauten Personen.

Wir leben eine enge Beziehung zu unseren BewohnerInnen und deren Angehörigen, unterstützen auf emotionaler sowie medizinischer Ebene.

Die Vinzentinischen Werte begleiten uns im Alltag. Sie lenken unser Denken und Handeln, machen uns zu einem Ort der Gemeinschaft und Begegnung, der Geborgenheit und Lebensfreude.

Unser Leitbild

Das Leitbild der Sozialen Einrichtungen ist aus einem intensiven Nachdenk- und Gesprächsprozess gemeinsam mit den MitarbeiterInnen entstanden und zeigt, dass es in erster Linie immer und in allem um den Menschen geht.

Die MitarbeiterInnen sind beauftragt,
das Menschsein zu fördern und entdecken zu helfen,
herauszulocken, was an Leben sich (noch) entfalten möchte,
sinnvolles Leben und Sterben in Würde zu ermöglichen.

Vinzenz von Paul hinterließ uns als Auftrag
das Ernstnehmen jedes Menschen, die Achtung
seiner Persönlichkeit, die ganzheitliche Sicht des Einzelnen.

Aufmerksame Zuwendung und behutsamer Umgang gilt sowohl für die Beziehung zu den uns anvertrauten Menschen, als auch für die Beziehung zwischen den Schwestern und den MitarbeiterInnen. Unsere Verantwortlichkeit für den Menschen zeigt sich auch im sorgfältigen Umgang mit materiellen Werten.

Unsere Werte

Es gibt eine Vielzahl an allgemein gültigen Werten, die auch dem christlichen Welt- und Menschenbild entsprechen, die sich mehr oder weniger aufeinander beziehen, wie z.B. Wahrheit, Gerechtigkeit, Verantwortlichkeit, Treue, Nächstenliebe... Für die Entfaltung und Lebensführung der Persönlichkeit ist eine Auswahl bzw. die Konzentration auf jene Werte zielführend, die dem persönlichen Werte- und Menschenbild, der persönlichen Berufung im Sinne von Lebensaufgabe (z.B. im sozialen Dienst) im Besonderen entsprechen.

Für Vinzenz von Paul waren die Werte, die der Würde des Menschen und dem Leben gerecht werden, prägend. Er orientierte sich in seinem Einsatz gegenüber den zahlreichen und verschiedensten Nöten seiner Zeit an den Grundsätzen des Evangeliums. Dem entsprechend definiert sich die vinzentinische Spiritualität durch die Werte

  • der Erbarmenden Liebe als der liebevollen Zuwendung zu jedem Menschen in seiner jeweiligen Situation.
  • des Einander Dienens im verantwortlichen und partnerschaftlichen Miteinander.
  • der Herzlichen Hochachtung in gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung.

Unser Logo

Ein flammendes Herz, der gekreuzigte Christus im Herzen, umgeben vom Satz "Caritas Christi urget nos" - "Die Liebe Christi drängt uns". Das ist das Wappen, das Vinzenz von Paul und Louise von Marillac den Barmherzigen Schwestern von Zams anvertraut haben.

So wie sich die Aufgabenbereiche der MitarbeiterInnen im Laufe der Zeit weiterentwickelt haben, so hat sich auch das Wappen verändert und offenere  Farben und Formen angenommen. Die verschieden farbigen Vierecke stehen für die individuellen Gaben, Begabungen und Ausbildungen der MitarbeiterInnen und zeigen, dass jede/r MitarbeiterIn wichtig ist, um ein gemeinsames Ganzes, ein Herz zu bilden.

Das Herz steht für die Menschlichkeit des Menschen, der weiß, wie er anderen helfen und dienen kann. Es wird von einem abstrakten Kreuz überragt, das für das Wissen über unsere Unvollkommenheit und Zerrissenheit steht und uns zeigt, dass wir auf den Zusammenhalt und das Mittragen der anderen angewiesen sind. Der auf dem Herz aufliegende Querbalken des Kreuzes zeigt uns, dass wir unsere Mühen und Lasten auf dem göttlichen Herzen abstützen können.

Kontaktformular

Assistentin der GeschäftsführungRosi Gröber_Klostergasse 336511 ZamsT: 05442 / 63556F: 05442 / 63556 5E: office@semh-zams.at

Assistentin der Geschäftsführung
Rosi Gröber

Klostergasse 33
6511 Zams
T: 05442 / 63556
F: 05442 / 63556 5
E: office@semh-zams.at

Ansprechpersonen

In der Zentralverwaltung stehen wir Ihnen als Ansprechpersonen zur Verfügung:

Geschäftsführung

Dipl. KH-Bw. Bernhard Guggenbichler

office@semh-zams.at

Geschäftsführung - Personalleitung

Wolfgang Tripp, M.M.Sc.

wolfgang.tripp@semh-zams.at

Assistentin der Geschäftsführung

Rosemarie Gröber

rosi.groeber@semh-zams.at

Stellvertretende Personalleitung

Manuela Thaler, M.Sc.

manuela.thaler@semh-zams.at

Personalabteilung

Personalabteilung

Qualitätsmanagement

Mag.a Ingrid Brunner

ingrid.brunner@semh-zams.at

Personalentwicklung & Unternehmenskommunikation

Maike Werwer, M.Sc.

maike.werwer@semh-zams.at

Controlling

Julia Ziller-Kramer, B.Sc. M.Sc.

julia.ziller-kramer@semh-zams.at

Finanzbuchhaltung

Finanzbuchhaltung

Mitarbeiter IT

Mitarbeiter IT

x
^